SEO Campixx 2010 Recap

Als wir pünktlich am Samstag morgen im Konferenzhotel ankamen, waren die heiligen Hallen schon gut gefüllt. Nach dem obligatorischen Überstreifen des Namens-Shirts und der Eröffnungsveranstaltung ging es gleich in den ersten Vortrag zum Thema Bilder-SEO bei Andre Alpar: insgesamt ein guter allgemeiner Überblick zum Thema Bildersuche.

Mehr ins Detail ging da der Vortrag von Martin Mißfeldt, auch wenn für uns dort einige Ungereimtheiten aufkamen (kein duplicate Content bei Bildern, keine Indexierung seit Wochen, Verlinkung wirkt wie Hotlink), die als Anregung zum regen Austausch für die nächsten Wochen dienen werden. Man merkt dass beim Thema Bildersuche (nicht zuletzt wegen der größeren Zyklen) noch deutlich weniger Wissen aus Testreihen, Analysen und Versuchen im Umlauf ist. Umso besser dass sich einige überwiegend mit dem Thema beschäftigen.

Die Diskussion im Hauptsaal zu den Ranking-Faktoren war nach dem ersten Vortrag schon in vollem Gange und leider auch schon bald zuende. In „Low hanging Fruits im SEO“ von Marcus Tober befasste er sich überwiegend mit dem Thema Schwellenwert-Keywords und den Möglichkeiten, diese zu analysieren und für sich nutzbar zu machen. In Ralph Tegtmeiers Vortrag gab es ein paar Einblicke, was die automatische Textgenerierung für Probleme mit sich bringt. Der Vortrag von Dominik Wojcik beschäftigte sich überwiegend mit Server-Hacks und wie diese zum (illegalen) Linkaufbau genutzt werden – leider war die Luft zum Schneiden und das Thema war für mich nicht so spannend – wenn auch vom Bösen SEO sehr umfangreich beleuchtet.

Nach einem gelungenen Samstag Abend oder besser einer gelungenen Nacht begann der zweite Konferenztag viel zu früh mit einem Vortrag von Christian Schmidt zum Thema „Screen Scraping“, was ja nicht nur illegale oder negative Anwendungsszenarien hat, sondern auch sonst etliche Automatisierungsmöglichkeiten bietet (wenn ich mich recht entsinne war auch in einer der letzten c’t was zum Thema). Viele Leute waren hier nicht – die Präsentation kam eher mit dem Prädikat „klein aber fein“ daher  – mir hat es aber gut gefallen.

Sasa Ebach hat sich Gedanken zum Linkaufbau mit (fast) unbegrenztem Budget gemacht und die Kosten für Linkaufbau durch Linkkauf und „organischen Linkaufbau“ gegenübergestellt. Im Vortrag waren einige interessante Ideen und Sichtweisen enthalten.

Weiterhin haben wir uns den „Google Caffeine“ Vortrag von Johannes Beus angesehen, der einen Überblick zu den -vermutlich- kommenden Veränderungen in der Google Suche bzw. dem zugrundeliegenden Index gegeben hat und trotz spärlich vorhandener Informationen zum Thema einen schlüssigen und informativen Vortrag ablieferte. Anschließend war SEO Rockstar Marcus Tandler mit seinem Vortrag „From Zero to Hero“ dran und bat alle Anwesenden nicht drüber zu schreiben, wobei ich nicht weiß, was an der Case Study jetzt die geheime Stelle war. Trotzdem war die Zeit durch den entertaining Vortragsstil sehr schnell rum und ich denke dass niemandem langweilig dabei war.

Insgesamt hat mir die SEO CAMPIXX auch dieses Jahr wieder sehr gut gefallen und es wirkte alles noch ein wenig runder als im Vorjahr, ohne dass der Spirit zugunsten eines überprofessionellen Flairs verloren ging. Ich freue mich auf die SEO CAMPIXX 2011 😀

Ein kleiner Verbesserungsvorschlag für die Vortragsübersicht: Untertitel einfügen (wegen Platzproblemen eventuell nur auf der Website-Version oder als zusätzliche Seite im PDF), damit bei Titeln wie „SEO technisch“ oder „SEO Sense“ etwas klarer wird, worum es eigentlich geht (gibt ja viele Möglichkeiten). Besonders bei vielen potenziell interessanten Vorträgen (was mehrfach der Fall war) ist das eine große Hilfe, um nicht hinterher zu erfahren, dass man im „falschen“ Vortrag saß und lieber einen anderen gesehen hätte.

Zum Abschluss ein dickes Dankeschön an den SEOnauten und seine Helfer, die das Event zu einem wirklich gelungenen Wochenende gemacht haben. Danke!

3 thoughts on “SEO Campixx 2010 Recap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *